Willkommen im Digitalen Wasserbuch Rheinland-Pfalz

Das Wasserbuch ist - ähnlich wie das Grundbuch - ein öffentliches Buch, dass die wesentlichen wasserwirtschaftlichen Rechtsverhältnisse enthält.Bis Ende des Jahres 2003 wurde das Wasserbuch in Rheinland-Pfalz als analoges Karteikartensystem mit rund 40.000 archivierten Wasserbuchblättern geführt.

Neben der Funktion als Register hat das Wasserbuch besondere Bedeutung für die Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie und zur Bereitstellung von Umweltinformationen für die Öffentlichkeit.

Seit dem 1. Januar 2004 ist die Wasserbuchführung in Rheinland-Pfalz auf ein neues digitales System umgestellt worden. Neue Wasserbucheinträge erfolgen seitdem ausschließlich in digitaler Form.

Die Wasserbuchführer erfassen hierzu die erforderlichen Angaben zum Rechtsinhaber, zur Lage des Rechts, zu den wesentlichen Merkmalen des Rechtstitels und zu den parameterbezogenen Festlegungen. Daneben werden alle Bescheidsdokumente in digitaler Form eingebunden und eine Verbindung zu den sonstigen Fachdatenbeständen (Anlagenstammdaten) hergestellt.

Das Digitale Wasserbuch ist ein dynamisch wachsendes System. Monatlich werden von den unteren und oberen Wasserbehörden rund 150 Wasserrechte zur Neueintragung oder zur Eintragung von Veränderung an bestehenden Rechten vorgelegt. Daneben besteht für die Wasserwirtschaftsverwaltung die umfangreiche Aufgabe, die vorhandenen alten Karteikarten nach und nach in die digitale Form zu überführen.

Über die Karte der Wasserrechte finden Sie die wesentlichen Informationen zu den digital erfassten Wasserrechten über eine räumliche Suche auf einer Karte von Rheinland-Pfalz.

Der Abfrageassistent öffnet ein neues Browserfenster, dass die gezielte Suche nach Wasserrechten durch Angabe von Thema und Verwaltungseinheit ermöglicht.

Des Weiteren können Sie hier folgende Dokumente im PDF-Format herunterladen: eine Beschreibung zum Ablauf der Digitalisierung, die Verwaltungsvorschrift zum Digitalen Wasserbuch sowie das Landeswassergesetz mit Stand 22.01.2004:

HINWEIS: Den Zugang zum Fachverfahren DigiWab finden Sie ➥hier (Authorisierung erforderlich).